SPÖ Gmünd

  • Facebook icon

Gmünder helfen Gmündern

Wie viele arme Menschen kennen Sie? Keine? Sie irren
sich, denn wir begegnen ihnen ständig. Armut
ist in Österreich oft unsichtbar, umso wichtiger
ist es daher zu helfen.


Die Mitglieder des Sozialdemokratischen Gemeinderatsklubs
haben die Aktion „Gmünder helfen Gmündern“ ins Leben gerufen.

Das Ziel der Aktion ist es, in Notsituationen geratenen Menschen zu
helfen. Dafür spenden die Stadt- und Gemeinderäte der SPÖ einen
Teil ihrer Aufwandsentschädigung und sammeln darüber hinaus
bei diversen Veranstaltungen weitere Spendengelder.


Von Armut betroffen ist nicht nur, wer in Pappschachteln
auf der Straßeschläft. Durch biografischeBrüche (Arbeitslosigkeit,
Krankheit, Unfall, Scheidung usw.) können auch als völlig ungefährdet
geltende Personen in eine Armutssituation geraten.


„Die Gemeinderatsmitglieder der SPÖ nutzen jede Chance um
Solidarität mit bedürftigen Menschen zu zeigen. Das haben sie
bei den gemeinsamen Sammelaktionen und Veranstaltungen zu
Gmünder helfen Gmündern bewiesen.“ zeigt sich die
Klubsprecherin Beatrix Vischer-Simon stolz auf ihre Klubmitglieder.

Die SPÖ Gmünd möchte festhalten, dass arme Menschen
nicht zu BittstellerInnen und AlmosenempfängerInnen
gemacht werden dürfen.

Jeder Mensch hat das Recht auf soziale Sicherheit,
Bildung, Arbeit und Teilhabe am gesellschaftlichen
Leben. Wir begnügen uns dabei nicht mit der – notwendigen – Bekämpfung
von Symptomen.


Für uns ist es wichtig, politischen Willen zu zeigen und
Strategien für den Ausbau des Gemeinwohls zu entwickeln.
Unser Ziel ist die Veränderung gesellschaftlicher
Strukturen und Rahmenbedingungen für eine gerechtere
Verteilung von Lebenschancen und Zugängen zu
Ressourcen.